Kino ~ Passion

KINO~PASSION ist eine monatliche Film- und Gesprächsreihe für Menschen mit kleinem oder keinem Einkommen und Alle anderen, die Lust auf großes Kino haben: Alte und Junge, Bürgerliche und Arme, Gesunde und Lahme, in Lederjacken oder Seidenblusen, Miniröcken oder Kapuzenpullovern. In der Kreuzberger Passionskirche schauen wir gemeinsam Kinofilme und diskutieren anschließend mit Gästen über die relevanten Themen unserer Gesellschaft und die wichtigen Fragen unserer Zeit. Dabei knacken wir die Milieugrenze, bringen verschiedene Kulturen zusammen und ermöglichen Allen eine gesellschaftliche Teilhabe.

Jeder Filmabend steht dabei unter einem Thema. Die Filme sind heiter oder dramatisch, waren deutsche Kassenerfolge oder international gefeierte Produktionen.

KINO~PASSION ist kostenlos, anregend und voller Leidenschaft!

Die monatliche Film- und Gesprächsreihe wurde Anfang 2015 von Pfarrer Peter Storck von der evangelischen Kirchengemeinde Heilig Kreuz-Passion und dem Berliner Filmproduzenten Erwin M. Schmidt initiiert. Zu den monatlichen Filmabenden kommen mittlerweile bis zu 140 Besucher aus allen Gesellschaftsschichten und Altersgruppen. Zu den Gästen gehörten bisher zum Beispiel Hans Christian Ströbele (MdB, Bündnis90/Die Grünen), Wim Wenders, David Sieveking (Regisseure) oder Peter Rommel (Produzent).

„KINO~PASSION behandelt aktuelle Themen, die für uns alle relevant sind“, sagt Filmemacher Schmidt. „Die Reihe ist ganz explizit ein kulturelles Angebot für Menschen, die sich einen Kinobesuch aus finanziellen Gründen vielleicht nicht leisten können. Und für alle anderen.“ „Möglichst vielen unterschiedlichen Zuschauern die Möglichkeit zu geben, am kulturellen Leben in dieser Stadt teilzunehmen, ist uns ein großes Anliegen“, sagt Pfarrer Peter Storck, „Miteinander genießen wir großes Kino und deuten das Leben.“